Erst nachdenken, dann urteilen!

„Ob du denkst, du schaffst es oder ob du denkst, du schaffst es nicht – du wirst immer recht haben.“ (Henry Ford)

Ein Vor-Urteil ist ein Urteil, das gefällt wurde, bevor man überhaupt irgendwelche Beweise dafür gesammelt hat. Vorurteile sind subjektive, negative Meinungen über einen Menschen oder eine Sache. Bildest du dir ein Vorurteil, so beeinflusst dieses sowohl dein Verhalten als auch deine Einstellungen gegenüber der betreffenden Person bzw. Sache. Ein Vorurteil schränkt deine Sinne ein – du siehst, hörst und fühlst nur noch das, was du sehen, hören und erleben willst. Deshalb ist es gut, wenn du darauf achtest, ob und welche Vorurteile du über dich, über andere oder über eine Sache fällst.

Bildest du dir schnell Vor-Urteile?
Welche Vorurteile hast du über dich selbst, welche über andere Personen?
Was hältst du von dir und deinen Fähigkeiten?

logo64x64

Hat dir dieser Impuls gefallen? Dann trage dich doch einfach in den kostenlosen Newsletter ein. Du bekommst dann jeden Sonntag einen neuen Impuls für eine MUTige Woche.

 
 
 
 

Ich bin damit einverstanden, dass die vorstehenden Daten übermittelt und elektronisch gespeichert werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.



Neu laden
Bitte geben Sie den Schriftzug ein!