Alles, was in deinem Besitz ist, gehört dir nicht für immer. Alle materiellen Dinge – ob Geld, Haus oder Auto, wie auch immaterielle Güter – etwa Gesundheit, Freundschaft oder die Liebe anderer Menschen – sind nur geliehen. Spätestens wenn du stirbst, musst du all dies „zurückgeben“. Insofern lohnt es sich nicht, dein Leben in ständiger Angst vor einem Verlust zu leben. Jedoch solltest du diese Leihgaben auch nicht als selbstverständlich betrachten, denn sie sind kostbare Güter und keinesfalls garantiert. Wenn du also schätzen lernst, was du alles besitzt und dich an deinem Besitz von Herzen erfreust, wird es dir gleich viel besser gehen. Kümmere dich gut um alles, was dir gegeben ist und dein Leben wird noch viel reicher werden.

Besitz

Nimm dir ein paar Minuten Zeit und denke über folgende Fragen nach:
Was befindet sich alles in meinem Besitz? Wie gehe ich mit diesen Leihgaben um? Wie kann ich auch den scheinbar selbstverständlichen Dingen mehr und mehr Wertschätzung entgegen bringen? Und dann TU es!

Foto: Pixabay

logo64x64

 
Hat dir dieser Impuls gefallen? Dann trage dich doch einfach in den kostenlosen Newsletter ein. Du bekommst dann jeden Sonntag einen neuen Impuls für eine MUTige Woche.

Ich bin damit einverstanden, dass die vorstehenden Daten übermittelt und elektronisch gespeichert werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

 



Neu laden
Bitte geben Sie den Schriftzug ein!